Hilfe

Sie lässt sich auf den Boden fallen und zieht die Knie schlurzend an ihren Körper. Aufstehen und weiter machen, scheinen unmöglich. Mit der linken Hand greift sie sich am Hinterkopf in die Haare und der dadurch ausgelöste Druck auf die Kopfhaut lässt sie erstaunlicherweise etwas ruhiger atmen. Es ist wieder an der Zeit, denkt sie.

Über einen ungelenken Vierfüßlerstand kommt sie zum Stehen und setzt sich an den kleinen Küchentisch. Sie ignoriert das Chaos und greift nach einem alten Kugelschreiber und dem erstbesten Blatt Papier, das sie greifen kann. Eine alte Rechnung. Immerhin schon gezahlt. Das wird genügen. Auf die Rückseite schreibt sie: „Was bewegt dich?” Und ohne den Stift abzulegen, schreibt sie los. Schreibt sich alles von der Seele. Die Tränen trocknen auf ihrem Gesicht und das Chaos wirkt nicht mehr chaotisch. Sie verlangsamt ihr Schreibtempo gemeinsam mit ihrem Herzschlag und nimmt aus der Ferne die Geräusche des Sommers, die durch das geöffnete Fenster dringen, wieder wahr. Die Gedanken auf dem Papier sind nicht mehr so bedrohlich wie im Kopf. Das Sonnenlicht beleuchtet ihren Küchenplatz optimal und sie spürt, wie der Fliesenfußboden unter ihren Füßen wieder fest wird und die Welt wieder an Konturen gewinnt. Die Tür zur Küche öffnet sich.

„Guten Morgen Maus! Wie geht es dir ?” Vicky kommt auf sie zu und küsst sie. „Ich denke, ich brauche Hilfe.” In Vickys Arm lässt sie noch einmal los und erzählt von dem Stress, der Überforderung und der Ohnmacht. Vicky streichelt ihren Kopf und lächelt sie an. „Wir besorgen Unterstützung.” Das leichtere, rauschende Gefühl in ihrem Bauch bringt sie ebenfalls am zum Lächeln. Es ist schwer, um Hilfe zu bitten, wenn es nötig ist. Manchmal genügt es, Ordnung in das Gedankenchaos zu bringen. Manchmal muss es mehr Hilfe sein. Aber ein Frühstück in Ruhe mit der Person, die man liebt, hilft immer. Gemeinsam decken sie den Tisch und sie steckt die alte Rechnung in ihre Handtasche. Als Erinnerung, dass sie jederzeit aufstehen und weitermachen kann.

Lebt leuchtend, Lena.

weitersummen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.