Horoskop

Die Zeitung knistert als sie sie aufschlägt. Marina überfliegt die Schlagzeilen und bleibt nirgends richtig hängen. Entweder es passiert etwas wirklich schlimmes, oder es gibt nichts zu berichten. Auf der letzten Seite ihr Horoskop. „Heute beginnt ihre Zukunft. Seien Sie aufgeschlossen.” Sie rollt mit den Augen. Noch pauschaler kann so etwas ja nicht gehalten werden. Sie klappt die Zeitung zusammen und lässt sie auf dem Küchentisch liegen. Genauso wie ihren nicht angetrunkenen Kaffee.

Das kleine rote Auto steht direkt vor der Haustür. Gestern ist sie früh genug nach Hause gekommen. Sie schließt die Tür und bemerkt dabei, dass die rostige Stelle direkt unterhalb des Griffs noch größer geworden ist. Den Zündschlüssel muss sie viermal umdrehen, bevor der Wagen anspringt. Dann fährt sie los und versucht, mithilfe des geöffneten Fensters den Angstschweiß wieder los zu werden. Natürlich könnte sie sich einfach ein neues Gefährt zulegen. Aber sie hängt an ihrem ersten Auto wie an der ersten großen Liebe. Manchmal weiß man schon, dass der gemeinsame Weg enden sollte, man ist aber noch nicht bereit dafür. An der nächsten roten Ampel beobachtet Marina einige Schüler. Vorschriftsmäßig fahren sie mit Fahrradhelmen nacheinander über die Ampel, nur um dann doch nebeneinander weiter zu fahren. Ein Lächeln huscht über ihr Gesicht. Genauso wie bei ihr früher. Was würde sie dafür geben, nochmal zur Schule zu gehen und jeden Tag ihre Freunde zu treffen.

Die Ampel springt auf Gelb und dann auf Grün und Marina lässt die Kupplung kommen. Das Kupplungspedal hat aber offensichtlich andere Pläne und bleibt fest am Fahrzeugboden. Marina widersteht der Versuchung, mit laufendem Motor den Kopf unter das Lenkrad zu nehmen um nachzusehen. Sie schaltet den Warnblinker an. Jetzt hilft nur noch der Abschleppwagen. Sie steigt aus, entschuldigt sich mit zuckenden Achseln bei den Fahrern, die nun umständlich um sie herum fahren müssen und wartet am Straßenrand. Hatte ihr Horoskop nicht geraten, aufgeschlossen für die Zukunft zu sein? Da steht sie jetzt mit einem mal wieder defekten Auto und kommt zur spät zur Arbeit.

Eine halbe Stunde später erkennt sie am Straßenende den Abschleppdienst und winkt dem Fahrer überflüssigerweise zu. Der offensichtlich von ihr verursachte Stau ist nicht mehr zu übersehen. Die Tür des Abschleppers öffnet sich und Marina fällt die Kinnlade runter. Manuel braucht einen Moment länger und lächelt sie dann an. „Du fährst immer noch diese alte Mühle? Die war doch schon vor 15 Jahren nichts mehr wert.“ Marina lacht. „Erwischt. Aber die Erinnerungen sind alle noch da.“ Manuel sieht auf das kleine Auto. „Sogar die kleine Gravur im Handschuhfach?“ – „Sogar die…“

Als das Auto verstaut ist, nimmt Marina neben Manuel im Abschlepper Platz. „Da du ja heute eh nicht pünktlich zur Arbeit kommst, könntest du ja mit deinem ersten Ex-Freund einen Kaffee trinken, oder?“ Marina lächelt, nickt und denkt an ihr Horoskop. Vielleicht beginnt die Zukunft mit einer Reise in die Vergangenheit.

Lebt leuchtend, Lena.

P.S. Hat Euch der Beitrag zum Lächeln gebracht? Was hat Euch gefallen und was vielleicht auch nicht? Ich freue mich auf Euer Feedback in den Kommentaren oder per Kontaktformular.

weitersummen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.