Einfach mal machen – Perfektionismus adé

Oder: Warum ich mich jetzt davon verabschiede, eine perfekte Mutter sein zu wollen.

Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass jede Mutter versucht, die perfekte Mutter für ihr Kind zu sein. Am liebsten sogar so perfekt, dass andere Mütter das neidisch anerkennen müssen. Ich zähle selber dazu. Letztlich versuche ich doch sogar durch diese Blogbeiträge unter Beweis zu stellen, wie toll ich das …

Detoxwette

Eine neue Woche. Tausend Möglichkeiten. Nur eine Bedingung: Kein Handy, kein Computer, kein Internet, kein gar nichts. Die genaue Liste hat Michaela schon nicht mehr im Kopf, aber was ihre Wette mit Mario betrifft, ist sie siegessicher. Wie schwer kann der Verzicht schon sein? Der Wecker klingelt auf dem Nachttisch und startet ungewohnt laut. Ach ja, keine Softawakening-Funktion. Michi wackelt mit den Zehen, streckt…

Hochzeitstag

Das geöffnete Fenster lässt die kühle Morgenluft herein und die leichte Brise weckt Vivian auf. Sie hält die Augen noch für einen Moment geschlossen und atmet den Duft der Laken ein. Als sie die Augen öffnet steht auf dem Nachttisch neben ihr eine einzige rote Rose. Ein Zettel liegt davor. „Frühstück wird auf dem Balkon serviert.” Also war es kein Traum. Der weiche Bademantel hängt schon von dem Schrank. Vor dem…

Gartenliebe

Die Knie schmerzen, aber der Boden gibt glücklicherweise etwas nach. Die Erde frisst sich langsam durch den Stoff und sorgt dafür, dass auch die Haut an den Beinen feucht wird. Ihr Kopf ist es unter dem Hut ohnehin schon. Zentimeter für Zentimeter arbeitet sie sich durchs Kraut und ihre Hände sortieren Unerwünschtes aus. Sie spürt, wie die Morgensonne ihr den Nacken wärmt und jetzt froh ist, Sonnencreme benutzt zu haben.…

Niemals

Der Chlorgeruch zieht in Sandras Nase, noch während sie ihr Fahrrad direkt vor dem Haupteingang abschließt. Das Hallenbad hat jetzt immer früher geöffnet, damit Sportbegeisterte sich schon vor der Arbeit im Wasser ausstrampeln können. Sandra betritt das Gebäude und biegt sofort nach links ab. Unter dem Schild „Freibad” hindurch bewegt sie sich wieder nach draußen.

Der Chlorgeruch verfliegt und wird durch…

Planschbecken

Es ist taghell. Der Wecker hat noch nicht geklingelt, aber Sybille ist hellwach. Es ist einfach viel zu warm, um bei solchen Temperaturen lange schlafen es können. Die Bettdecke liegt zusammengeknüllt am Fußende. Irgendwann hat sie es in der Nacht einfach nicht mehr ausgehalten. Ihr Nachthemd klebt an ihrer Haut. Sybille erhebt sich und geht direkt aus dem Schlafzimmer auf den davor gebauten Balkon. Noch wird die …