Wiedersehen

Der Flummi an ihrer rechten Hand hüpft auf und ab. Die Aufregung ihrer vierjährigen Tochter Janina überträgt sich langsam wie Elektrizität über die Berührung ihrer Hände auf sie selbst. Wie schön, dass Katharinas Tochter solche pure Freude durchleben kann. Viele Erwachsene haben diese Fähigkeit verlernt. Katharina nimmt sich auf dem Weg in die KiTa vor, diese Freude ihrer Tochter zu bewahren. Sie wünscht sich von Herzen für sie, dass sie sich auch als Erwachsene noch so aufrichtig über vermeintlich normale Dinge freuen kann.

Katharina und Janina kommen bei der KiTa an und Janina wartet zappelnd, bis sich das Tor öffnet. Dann flitzt sie schnell um die Ecke und man hört ein Kreischen aus der Garderobe. „Melissaaaaa…“, es ist schwer, Janina zu überhören. Katharina folgt dem Freudenschrei und findet ihre Tochter eng umschlungen mit ihrer besten Freundin durch die Garderobe tanzend vor. Beide plappern zeitgleich über ihre Erlebnisse der letzten Wochen.

Ferien können unendlich lang sein, wenn man vier Jahre alt ist und man seine Freundin nicht sehen kann. Katharina ist gerührt und freut sich mit ihrer Tochter, die nun Hand in Hand mit Melissa summend den Aufenthaltsraum betritt. Manchmal muss man die Welt mit Kinderaugen sehen und alles ist wieder in Ordnung.

Lebt leuchtend, Lena.

P.S. Hat Euch die Geschichte zum Lächeln gebracht? Was hat Euch gefallen und was vielleicht auch nicht? Ich freue mich über Euer Feedback in den Kommentaren oder per Kontaktformular.

weitersummen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.